Bildungsreisen

Bildungsreisen / Kursdetails

Gartenreise - die Slowenische Steiermark. Jetzt verlängert mit Zwischenstationen in Oberösterreich. Vielfältige Landschaften, alte Städte, große Kultur und die schönsten Gärten.

Landschaftlich ist Slowenien ein Land der Superlative. Es liegt am Fuße der Alpen und hat eine vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft. Slowenien vereint die sonnigen Alpen, das malerische Mittelmeer, wilde Karstgebiete, grüne Wiesen und mystische Höhlenwelten mit über 5000 Jahren Kultur. Slowenien gehört zu den Ländern der Welt mit der größten Biovielfalt. Es ist das dritt - waldreichste Land und eines der wasserreichsten Länder Europas. Es hat ca. 100 gut erhaltene Burgen und Schlösser, mehrere von ihnen besitzen wunderschöne Gärten. Auch in diesem kleinen Land wird die Kultur der privaten Gärten zunehmend gepflegt, was leider nicht so bekannt ist. Besonders reizvoll, jedoch fast unbekannt, sind private und öffentliche Gärten der slowenischen Steiermark. Die Nähe Österreichs, wo sich längst sehr aktive Gartennetze formiert haben, bringt langsam diesen Gedanken von der eigenen Gartenkultur auch den Slowenen nahe. Entdecken Sie mit uns das Land und tauchen Sie immer wieder ein in kleine und große Gärten. Ihre VBW-Reisebegleiterin Sabine Betz begleitet Sie bei dieser besonderen Entdeckungsreise für Garten- und Kulturliebhaber.

Tag 1: Sa, 31.08.19
Busfahrt ab Wiesbaden zum Zwischenstopp in Oberösterreich auf dem Erlebnishof Kräuter-Mandl in Sarleinsbach.
Tag 2: So, 01.09.19
Busfahrt ab Salzburg nach Slowenien
Ankunft in PTUJ, der ältesten Stadt Sloweniens, in den Nachmittagsstunden.
Beziehen der Zimmer im Hotel, Willkommensgetränk und Treffen mit dem Reiseleiter zwecks der Vorstellung des Programms der kommenden Tage.
Gemütlicher Stadtrundgang durch Ptuj (ältestes Stadt Sloweniens) mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
Abendessen
Tag 3: Mo, 02.09.19
Fahrt nach Maribor (25km), die Hauptstadt der slowenischen Steiermark mit Halt im BOTANISCHEN GARTEN.
Treffen mit dem Gastgeber im SCHLOSS PIVOLA, dem Sitz der Fakultät für Landwirtschaft und Biosystemische Wissenschaften von Maribor und Besichtigung des Schlosses und der Anlage.
Danach geht es zur Besichtigung des BOTANISCHEN GARTENs:
Inhalt: Auf 8 Hektar erstrecken sich bis 150 Jahre alte Bäume, Sträucher, PINETUM, Heilpflanzen, ROSARIUM, Wasserobjekte, Steingarten, Gemüse und Obstgarten, und Beerenpflanzen.
Nach der Besichtigung fahren wir ca. 10km weiter nach MERANOVO, wo einst Erzherzog Johann aus dem Hause Habsburg eine Baum und Weinschule errichten ließ. Der Besitz wird heute auch von der Landwirtschaftlichen Fakultät von Maribor verwaltet und ist Universitätssitz für Weinbau - Besichtigung. Hier erwartet die Gäste nach der Besichtigung eine JAUSE (kalte Platte). Nach Wunsch ist auch eine Weinverkostung möglich (optional).
Am Nachmittag sehen wir uns gemütlich die Stadt MARIBOR an und beenden den Tag mit einem Spaziergang durch den STADTPARK; dieser endet bei DEN DREI TEICHEN.
Abendessen
Tag 4: Di, 03.09.19
Fahrt über Ormoz nach Sredisce zur Ölmühle (Kürbiskernölproduktion); Besichtigung und Verkostung (geröstete Kürbiskerne, Aufstriche, Roulade, Kernöl mit Brot).
Danach Weiterfahrt auf die WEINSTRASSE von JERUZALEM und Halt auf dem Weingut Malek mit kleiner Weinverkostung (3 Sorten inkl. Brot und Käse).
Weiterfahrt in die Region Prekmurje (nordöstlich des Flusses Mur), Halt im TROPISCHER GARTEN (http://www.tropskivrt.si).
Erklärung zur Züchtung von Orchideen und Besichtigung des tropischen Gartens.
Den Abschluss des Tages macht der Besuch im Ort Petanjci und zwar im Garten der ganz besonderen Art: GARTEN DER ERINNERUNGEN UND FREUNDSCHAFT. Schon der weltbekannte Astronom und Mathematiker Johannes Kepler fand in der Zeit der Reformation mit seinen Kollegen von der Grazer Universität Zuflucht im Schloss von Petanjci, das in unmittelbarer Nähe des Parks stand. Deswegen auch die Gedenktafel im Park. Die eigentlichen Anfänge des Parks gehen aber zurück in die Endphase des 2. Weltkrieges als Mutter Apolonija Siftar erkannte, dass ihre 2 Söhne nicht mehr von der Front zurückkehren werden. Als Erinnerung an sie pflanzte sie am Eingang zum Hof 2 Trauerweiden.
Auf ca. 2 Hektar des einstigen Hofes der Familie Siftar erstrecken sich mehrere 100 Bäume und Sträucher, autochthone wie auch aus allen Ecken der Weltkugel angepflanzt. Sie haben einen botanischen oder symbolischen Wert. Letzteres ist verbunden entweder mit dem II. Weltkrieg oder dem Bestreben nach Frieden, Verständnis und friedlichem Miteinander. Hier finden sie einen Immergrünen Efeu vom ehemaligen Generalsekretär der UNO U Tanta Omiriken, vom ehemaligen Staatsmann Tito, Nachfahren der Rosen die bei der Gründung der UNO verteilt worden sind. Hier befinden sich auch Bäume aus Dachau und Mauthausen.
Abendessen
Tag 5: Mi, 04.09.19
Fahrt nach LJUBLJANA (125km), die slowenische Hauptstadt.
Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt (drei Brücken, Domkirche Hl. Nikolaus, Rathaus, Kongressplatz, u.v.m.).
Danach geht es in den TIVOLI STADTPARK. Der Tivoli-Park, die größte und schönste Parkanlage in Ljubljana. Nach Plänen des französischen Ingenieurs J. Blanchard aus dem Jahre 1813 entstand er aus zwei früheren Parks, welche die Schlösser Podturn und Cekinov grad umgaben. Er misst rund 5 qkm und ist von drei Kastanienalleen durchzogen. Die Parkanlage mit Blumenfeldern und interessanten Bäumen wird durch zahlreiche Statuen und mehrere Fontänen ergänzt. Das Parkgelände geht mit mehreren Spazierwegen und Trimmpfaden, an denen sich Turngeräte befinden, zum Waldhügel Roznik über.
Die malerische Jakopic-Promenade im zentralen Bereich des Parks, auch bekannt für ganzjährige Großformat-Fotoausstellungen im Freien, wurde vom großen Architekten Joze Plecnik gestaltet. 1880 wurde am Westrand des Parks ein Fischteich angelegt. Neben dem Fischteich befindet sich ein kleinerer botanischer Park mit Gewächshaus, dessen Verwaltung im Jahre 2010 vom Botanischen Garten Ljubljana (anlässlich des 200. Jubiläums dieser Einrichtung) übernommen wurde. Im Gewächshaus ist eine ständige Ausstellung tropischer und fleischfressender Pflanzen zu besichtigen.
Am Nachmittag Abfahrt aus Ljubljana zurück in Richtung Ptuj. Auf der Höhe von Sempeter verlässt man die Autobahn und fährt in Richtung Mozirje zur Besichtigung des BLUMENPARKS MOZIRSKI GAJ. Auf ca. 4 Hektar lernen sie, unter fachlicher Führung, neben zahlreichen Blumen und Sträucher auch viele ethnografische Bauten (Kornspeicher, Bienenstöcke, Wassermühle, Schmiede, Sägemühle, ältester Bau in Mozirje.)
Abendessen
Tag 6: Do, 05.09.19
Fahrt nach Zice (45km) mit Besichtigung der ehemaligen KARTAUSE ZICE (Ruinen, Teils erneuert), der ältesten Kartause außerhalb Frankreichs; Besuch in der Kräuterstube des Klosters mit VERKOSTUNG von 3 Kräuterlikören und 3 Kräuteraufstrichen mit Brot, vorbereitet nach Rezepturen der einst hier lebenden Mönche.
Weiterfahrt (5km) wo sie auch einen kleinen privaten Garten, der FAMILIE TEMNIK ansehen werden. Auf kleinem Raum sehen Sie folgende Garten Typen:
Ökogarten, Garteljc, Biodynamischer Garten, klassischer Garten, sowie ökologische Lösungen für Gärten (Enten für Schädlinge.) Die Gärtnerin wird uns auch mit einer Tasse frisch gebrühten Tee bewirten.
Weiterfahrt nach OLIMJE (30 km), Mittagspause (optional).
Danach Besichtigung der drittältesten Klosterapotheke Europas im Kloster Olimje wo uns der Pater aus dem Orden der Minoriten auch seinen kleinen Garten und die Heilpflanzen vorstellen wird.
Es folgt noch ein Abstecher in die, nur wenige Schritte entfernte, Schokoladenmanufaktur, wo wir uns die Produktion der Pralinen erklären lassen und die Möglichkeit zum Einkauf besteht.
Rückfahrt in Richtung Ptuj (55km) mit kurzem Halt in ROGASKA SLATINA, den traditionsreichsten Kurort des Landes. Spaziergang durch die Promenade des bekanntesten und traditionsreichsten Kurortes Sloweniens.
Abendessen
Tag 7: Fr, 06.09.19
Am Tag der Rückfahrt noch ein kurzer Abstecher in den kleinen Ort Zgornja Gorica (10km) und Besuch im Botanischen Garten TAL 2000. Es handelt sich um den einzigen privaten Park seiner Art und besteht seit 17 Jahren. Der Besitzer wird uns diesen gerne vorstellen und zwar:
Größte Sammlung von Wasserpflanzen des Landes, eine besondere Sammlung giftiger Pflanzen sowie Heilpflanzen auf einem Areal von ca. 6000 m². Zwischenübernachtung und Abendessen im Erlebnishof Kräuter-Mandl in Sarleinsbach.
Tag 8: Sa, 07.09.19
Nach dem Frühstück entspannte Rückfahrt nach Wiesbaden.
Jede Reise geht einmal zu Ende.

Nähere Infos bei unserem Vortreffen, u.a. mit einem Vortrag der Kunsthistorikerin Gordana Mlakar am FR 05.07.2019, 18.30 Uhr, im Stadtteilbistro Klarenthal, Graf-von-Galen-Str. 3.
Unsere Leistungen: Busreise ab/bis Wiesbaden, 2 x Zusatzübernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Erlebnishof Kräuter-Mandl auf der Hin- und Rückfahrt, Unterbringung Altstadthotel Mitra 3*** in Ptuj, Frühstücksbuffet, 3 x Abendessen (3-Gang-Menü) in einem der Gasthäuser der Altstadt, 2 x reichhaltiges Abendessen, jeweils auf einem Bauernhof in der Umgebung der Stadt, Stadtführungen, VBW-Reisebegleitung, Weinproben, Jause, Likörprobe, alle Führungs- und Eintrittsgelder laut Programm, EZ 99,00 €

Status: Plätze frei

Kursnr.: 192 REI 05

Beginn: Sa., 31.08.2019, 06:00 - 20:00 Uhr

Dauer: 8

Kursort: Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf

Gebühr: 1199,00 € (inkl. MwSt.)

Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hb
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
31.08.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
01.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
02.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
03.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
04.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
05.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
06.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf
Datum
07.09.2019
Uhrzeit
08:00 - 20:00 Uhr
Ort
Abfahrten Schierstein, Dotzheim, Klarenthal, WI-Hbf




Den Suchbegriff eingeben und einfach Enter drücken.