Bildungsreisen

Bildungsreisen / Kursdetails

Niederschlesien - Neue und alte Geschichte(n) aus Schlesien

Begleiten Sie Stadthistoriker Dr Rolf Faber und Anton Nowak, Klarenthaler Schlesienkenner wieder auf einer gemeinsamen Reise nach Südwestpolen. Residieren Sie im Spa Hotel Scaliano und - wie die früheren Adligen - im Schloss Schildau (heute Palac Wojanów).

Das schlesische Territorium erstreckt sich meist auf polnischem Gebiet beiderseits des Ober- und Mittellaufs der Oder sowie im Süden entlang der Sudeten und Beskiden.
1. Tag Sonntag, 26.04.2020
Die Anfahrt durch die Tschechei ins Sudetenland führt Sie zu der traditionsreichen Stadt Glatz zu unserer ersten Unterkunft im Kurort Bad Kudowa. Nach der erlebnisintensiven Anreise können Sie im Spa-Bereich des Hotels Scaliano die Seele baumeln lassen. Mit einem Abendessen lassen wir den Tag ausklingen.
2. Tag Montag, 27.04.2020
Wir erleben bei einem Stadtrundgang durch Glatz die trutzige Festung. Nach dem Mittagessen lernen wir die Wallfahrtskirche Albendorf kennen sowie das alte traditionelle Kurgebiet von Bad Kudowa.
Mit einem Abendessen im Hotel geht unser Tag zu Ende.
3. Tag Dienstag, 28.04.2020
Weiterfahrt mit Stopp und Zeit in Breslau um das bekannte Leopoldinersaal zu sehen. Mittagessen in Breslau und freie Zeit. Am späten Nachmittag Weiterfahrt durch das märchenhafte Riesengebirge zu unserer zweiten Unterkunft im Palac Wojanów bei Hirschberg. Wie ein Märchenschloss wirkt der strahlend weiße Palac Wojanów im früheren Schildau. Bis heute spürt man in Schildau den Glanz vergangener Zeiten. Die malerisch am Bóbr (Bober) gelegene Anlage, deren Ursprünge bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen, wurde 1839 vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. für seine Tochter Luise und ihren Gemahl gekauft. Anders als die preußische Königstochter können sich heutige Bewohner in der großzügig eingerichteten SPA- und Wellnesslandschaft entspannen.
Abendessen im Palac Wojanów.
4. Tag Mittwoch, 29.04.2020
Nach einem Stadtrundgang durch Hirschberg erleben wir die Schlösser und Paläste des Hirschberger Tals.
Mittagessen inklusive.
Nach einem erlebnisreichen Tag Abendessen im Hotel.
5. Tag Donnerstag, 30.04.2020
Besuch einer Kristallglashütte und der Villa des Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann in Agnetendorf mit Kirche Wank. Der Besuch der höchsten Erhöhung im Riesengebirge - Schneekoppe - darf nicht fehlen (je nach Wetterlage). Mittagessen inklusive.
Abendessen im Hotel
6. Tag Freitag, 01.05.2020
Rückfahrt durch das Dreiländereck über Dresden zurück nach Wiesbaden mit Zwischenstopp für ein Mittagessen.

Leistungen: VBW Reisebegleitung, 2 Übernachtungen mit Halbpension im Spa Hotel Scaliano in Bad Kudowa und 3 Übernachtungen mit Halbpension im Palac Wojanów bei Hirschberg mit freier Nutzung des Schwimm- und Spa - Bereichs. In der Reisegebühr sind die Anreise mit dem Bus für eine Gruppengröße zwischen 20 und 35 Personen, alle Mittagessen (Einkehr unterwegs) sowie Programm- und Reiseleiterkosten wie beschrieben enthalten. EZ-Zuschlag 95,- €
Anmeldefrist: 25.03.2020
Vortreffen am 01.04.2020 ab 18:00 Uhr im Schulungsraum der katholischen Kirche St Klara.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 201 REI 55

Beginn: So., 26.04.2020, 06:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 6

Kursort: Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung

Gebühr: 655,00 € (inkl. MwSt.)

Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
26.04.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung
Datum
27.04.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung
Datum
28.04.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung
Datum
29.04.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung
Datum
30.04.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung
Datum
01.05.2020
Uhrzeit
06:00 - 21:00 Uhr
Ort
Abfahrten Klarenthal, Schierstein u. Wi-Hbf, gemäß Anmeldung




Den Suchbegriff eingeben und einfach Enter drücken.