Bildungsreisen

/ Kursdetails

Schottlandreise zum Taizé des Nordens in Kooperation mit der Matthäuskirche und Paul Gerhardt Gemeinde

Begleiten Sie auf dieser besonderen Kooperationsreise mit der Matthäuskirche und Paul Gerhardt Gemeinde. Einen sehr intensiven und individuellen Einblick in Kultur und Lebensart der Schotten bieten Ihnen Schottlandkenner und -liebhaber Pfarrer Richard Birke, Carsten Stork und Whiskykenner Bernhard Pfeiffer - vielen bekannt als McDschordsch. Entdecken Sie ein Land der Kontraste mit seinen berühmten Highlands und Whisky Destillerien. Beeindruckend auch die Atlantik-Inseln Mull und Iona, die auch als das "Taizé des Nordens" bezeichnet wird.

Die Reise startet am 19. Mai 2020 in Frankfurt und bringt uns nach Edinburgh, der Metropole Schottlands, wo wir unter anderem Arthur's Seat am Nachmittag erkunden.
Der nächste Tag bringt uns zuerst zur Kapelle "Rosslyn Chapel", die nicht nur als künstlerisches und historisches "Highlight" gilt, sondern durch die Romane "Illuminati" und "The Da Vinci Code" von Dan Brown düstere Berühmtheit erlangte.
Anschließend fahren wir nach Stirling, wo wir das Schloss Maria Stuarts besichtigen, dann weiter am See Loch Lomond entlang, der wohl als der berühmteste See Schottlands gilt. Nachmittags erreichen wir Inverary am Loch Fyne, wo wir in einem für Schottland typischen Hotel übernachten. Inverary ist nicht nur eine schmucke Kleinstadt mit Schloss (kann optional besichtigt werden), sondern auch historisch bedeutsam, weil hier Briten und Amerikaner für die Invasion der Normandie am "D-Day" trainierten.
Am nächsten Tag geht es weiter nach Oban und dann mit der Fähre auf die Insel Mull, danach auf schmaler Straße ("Single Track Road") in Richtung zur Insel Iona, die wir (gutes Wetter für die kleine Fähre vorausgesetzt) nachmittags erreichen. Iona gilt als das "Taize des Nordens" und war vor 1000 Jahren Ausgangspunkt irischer Mönche für die Christianisierung Schottlands und heute wichtige ökumenische Begegnungsstätte und ehemals Rückzugsort für Benachteiligte Jugendliche aus den Slums von Glasgow. Die Abgeschiedenheit und Ruhe der Insel bietet sich an für einen Gottesdienst mit Pfarrer Birke.
Hier werden wir einen Tag bleiben und nach Möglichkeit eine Bootsfahrt zur Insel Staffa machen, die durch ihre schroffe Steilküste mit Basaltsäulen besticht und großartige Höhlenformationen bietet. Angeblich inspirierte sie den Komponisten Mendelssohn Bartholdy zu seiner "Hebriden-Ouvertüre".
Der nächste Tag bringt uns zur Insel Mull zurück, wo wir alternativ eine kleine Wanderung mit Besuch zweier Schlösser machen oder die Tobermory-Distille besuchen. Weiter geht es dann auf schöner Strecke am Loch Linnhe entlang nach Fort William im Herzen der Highlands, wo wir zwei Nächte bleiben.
Hier haben wir am folgenden Tag verschiedene Möglichkeiten, die Highlands zu erwandern: Entweder durch das wildromantische Tal "Glen Nevis" oder durch Besteigung des höchsten britischen Berges "Ben Nevis". Aber selbstverständlich steht der Tag auch zur freien Verfügung, falls man lieber einen Stadtbummel machen, die"Ben Nevis Distillery", "Neptuns Staircase" oder die Schlossruine besuchen möchte.
Am folgenden Tag bringt uns der Bus gemütlich am Loch Ness entlang zur bekannten Burgruine "Urquart Castle", die wir besichtigen und dann weiter nach Inverness. Inverness ist eine pulsierende Hafenstadt mit urigen Pubs und Livemusik. Dieser Abend wird nicht langweilig werden.
Tags drauf geht es nach Elgin, der Stadt mit der vielleicht berühmtesten Klosterruine Schottlands, anschließend durch die Whiskyregion "Speyside", die mehr Whisky-Distillerien zu bieten hat als Burgen am Rhein zu finden sind (und das will etwas heißen). Eine davon werden wir besichtigen, bevor wir in der Naturschutzregion "Cairgorm Mountains" unser Quartier beziehen.
Nach einem Tag Busfahrt gönnen wir uns nun wieder eine Ruhe- bzw. Wanderpause am Loch Eilean mit der Möglichkeit, entweder mit einer leichten oder einer anspruchsvollen Wanderung die Einsamkeit der Highlands zu erkunden.
Am vorletzten Tag geht es dann zurück in Richtung Edinburgh, aber zuvor besuchen wir noch die zwei pittoreske Städtchen Pitlochry und Falkland sowie die ehemalige schottische Königsstadt Dunfermline.
Der letzte Tag ist dann noch einmal der Erkundung Edinburghs oder Möglichkeit zu letzten Souveniereinkäufen gewidmet, bevor uns am 29. Mai nachmittags das Flugzeug wieder zurück nach Frankfurt bringt.

Leistungen: VBW Reisebegleitung, 10 Übernachtungen mit Frühstück, Flugreise ab/bis Frankfurt nach Edinburgh für eine Gruppe zwischen 20 und 30 Personen, Bus vor Ort, Eintritte und Führungen siehe Reiseverlauf
Einzelzimmerzuschlag € 290
Eine Einführungsveranstaltung zum gemeinsamen Kennenlernen und mit näheren Details zu Reise mit der Matthäuskirche und Paul Gerhardt Gemeinde findet am Freitag, 17.01.2020 um 19.30 Uhr in der Matthäuskirche statt.
Anmeldefrist: 13.03.2020

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 201 REI 89

Beginn: Di., 19.05.2020, 08:00 - 19:00 Uhr

Dauer: 11

Kursort: Flugreise gem. Infoblatt

Gebühr: 1700,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
19.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
20.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
21.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
22.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
23.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
24.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
25.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
26.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
27.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt
Datum
28.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Flugreise gem. Infoblatt

Seite 1 von 2

Info:

Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Info beachten


Den Suchbegriff eingeben und einfach Enter drücken.